31. Oktober 2006
In Großbritannien warnt eine amtliche Untersuchung davor, dass Menschen in naher Zukunft gezwungen werden könnten, sich Mikrochip-bestücken zu lassen, so wie es bei Haustieren bereits durchaus der Fall ist.

Der Mikrochip könnte unter der Haut eingepflanzt werden und Bewegungsdaten erfassen und persönliche Informationen beinhalten.
Firmen könnten damit ihre Mitarbeiter orten, Regierungen ihre Bürger identifizieren. Die Autoren des Berichts sind darüber beunruhigt, dass in ihrem Lande diese Möglichkeit bereits ernsthaft diskutiert wird.
In dem Bericht wird darauf verwiesen, dass Großbritannien bereits Weltführer im Gebrauch von Überwachungstechnologien ist und ein zeichnet ein erschreckendes Bild von einem Großbritannien in 10 Jahren.
Es wird behauptet, dass im Jahre 2016 fast jede Bewegung, jeder Erwerb und jegliche Kommunikation durch neueste Technologien aufgezeichnet werden könnte.

Natürlich ist Amerika auch in dieser Richtung Vorreiter und sammelte bereits Erfahrungen auf diesem Gebiet.

• In 70 ältere und geistig nicht mehr ganz frische Leutchen wurde so ein Chip eingepflanzt um ständig über deren Verbleib informiert zu sein.

• Angestellten einer Sicherheitsfirma in Ohio wurde ein Chip in den Oberarm implantiert, welcher mit einem Kreditkartenleser-ähnlichem Gerät gescannt werden kann und den Zugang zu Hochsicherheitsbereichen freigibt.

Die Autoren des Berichtes verweisen darauf, dass bereits in den neunziger Jahren 78 Prozent des Verbrechensbekämpfungsetats der Regierung, eine Summe von immerhin 500 Millionen Pfund, bereits in den Erwerb von Überwachungskameras aufgewendet wurde.
In Großbritannien gibt es bereits 4,2 Millionen Überwachungskameras und der Durchschnittsbrite wird täglich erstaunliche 300 mal von ihnen erfasst.
Und die Leidenschaft nach Überwachung hält unvermindert an.

Mich an die Utopien eines Georg Orwells erinnernd, sehe ich dessen Visionen vor mir Gestalt annehmen.

Was mich daran denken lässt, dass ich mir ob der vermeintlichen Weltentrücktheit von "Farenheit 451", möglicherweise nochmals Gedanken machen sollte.

George Orwell
Mehr auf [dailymail.co.uk ..]
Siehe auch [Videoüberwachung an österreichischen Banhöfen ..]
[Permalink] [Technorati-Tags:]